PRP (Plättchenreiches Plasma)

Plättchen Reiches Plasma (PRP), auch als autologes konditioniertes Plasma bekannt, ist ein nicht operatives kosmetisches oder heilendes Verfahren, bei dem konzentrierte Thrombozyten Wachstums- und Heilungsfaktoren sowie Proteine freisetzen, die das Zellwachstum und die Gerinnung im injizierten Bereich mithilfe ihres eigenen natürlichen Heilungsprozesses fördern.

Die PRP-Behandlung beschleunigt und fördert die Gewebereparatur und -heilung im verletzten Bereich.

Die PRP-Therapie wird für das Haarwachstum bei Haartransplantationen (siehe auch Abschnitt Haartransplantation), die Heilung von Gewebe an Sehnen, Bändern und Muskeln in der Kiefer- und plastischen Chirurgie sowie die Verringerung von Entzündungen bei Arthrose eingesetzt.

Kostenlose Medizinische
Bewertung

error: Content is protected !!